CAS Leadership in Health Care Organisations of the University of Bern

Evidenzbasierte Leadership

Leadership im medizinischen Kerngeschäft ist heute erfolgskritisch. Qualität, Effektivität und Wirtschaftlichkeit der Patientenbehandlung brauchen funktionierende Führung. Das ist Evidenz-basiert.

Medizin heute zu betreiben ist anspruchsvoll. Ein herausforderndes klinisches Kerngeschäft ist fachlich-qualitativ sicherzustellen, ebenso sind professionelle wie interprofessionelle Relationen zu gestalten, ökonomische Notwendigkeiten zu erfüllen, gilt es sich wandelnde Orientierungen der Patientinnen und Patienten zuzuwenden, den Bedürfnissen der Mitarbeitenden zu entsprechen, das Verhalten der neuen Generation an Mitarbeitenden zu verstehen, ethische oder auch juristische Fragestellungen zu bewältigen – die Führungssituationen gestalten sich fordernder denn je. Und mehr denn je gilt die Frage: Wie kann Führung unter diesen Bedingungen gelingen?

Ärztinnen und Ärzte wie auch die Mitglieder anderer Berufsgruppen bewegen sich heute in komplexen Netzwerken. Aufmerksames wie wirkungsvolles Handeln ist gefragt. Traditionelle Fragmentierungen finden sich dabei ebenso herausgefordert wie Überzeugungen, Werte und Haltungen sich verändern. Funktionierende Leadership ist essentiell, um mit dieser Komplexität erfolgreich umgehen zu können.

Der Studiengang vermittelt eine an Organisationen des Gesundheitswesens orientierte Leadership und fokussiert passende Formen der Integration von Medizin und Management. Im Fokus stehen neben Wissensvermittelung persönliches wie das gemeinsames Lernen. Leadership meint mehr als das Beherrschen von Führungsinstrumenten.

Ein Angebot der medizinischen Fakultät unter Leitung des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin, durchgeführt in Zusammenarbeit mit college M.